Austauschplattform für Requisiteure
Started by uersugredu


Rate this topic
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


3 posts in this topic
uersugredu
Requisiteur
**


2 posts 1 threads Registriert seit: Feb 2017
14.02.2017, 14:11 -
#1
Liebe Kolleginnen und Kollegen aus der Requisite,

wie oft habt Ihr schon mühsam nach Ideen zur Umsetzung eines bestimmten Ausstattungswunsches gesucht? Wieviele Stunden habt ihr damit verbracht, ein bestimmtes Requisit aufzutreiben oder neu zu bauen?

Habt Ihr euch nicht auch schon eine einfache Möglichkeit gewünscht, mit Requisiteuren aus anderen Theatern in Kontakt zu treten, sich mit Know-How und Bezugsquellen gegenseitig auszuhelfen oder einfach abzufragen, ob ein besonderes Requisit bei den Kollegen vorhanden ist, um es ggf. auszuleihen?

Wäre es nicht wünschenswert, sich (vielleicht sogar regelmässig, z.B. im Rahmen der BTT) mit Kollegen direkt zu treffen und sich im persönlichen Gespräch auszutauschen. Oder die Idee noch weiter gedacht: warum nicht einen eigenen Verband o.ä. gründen? Für Film- und Fernseh-Requisiteure gibt es das schon (http://www.vdr-sd.de/), die Inspizienten und Stagemanager haben sich vor kurzem auch zusammengetan (inspizienz.de).

Da ich mich mit diese Gedanken schon seit geraumer Zeit beschäftige, möchte ich mich hiermit bei euch umhören, ob es auch andere Kollegen mit ähnlichen Gedanken gibt und vielleicht entwickelt sich ja hieraus etwas Handfestes.

Hier geht es zu der Umfrage (weitergeben und teilen ist ausdrücklich erwünscht!)

Grüsse aus Ulm
U. Grädel
Requisitenleiter Theater Ulm
Wesko Rohde
Wesko Rohde
******


0
277 posts 33 threads Registriert seit: Nov 2015
14.02.2017, 15:32 -
#2
Bei uns im Haus ist es schon verteilt!

beste Grüße und viel Erfolg,
Wesko Rohde
hubert eckart
Administrator
*******


0
1.885 posts 987 threads Registriert seit: Feb 2012
14.02.2017, 17:48 -
#3
Die Inspizienten haben sich als Berufsgruppe innerhalb der DTHG organisiert, sowie andere Berufsgruppen auch.
Warum einen eigenen Verband gründen (nur wer das einmal selbst gemacht hat, weiß was das bedeutet), wenn man unter die Decke der DTHG schlüpfen kann.

Jede Berufsgruppe kann in der DTHG ihre Sprecher wählen und damit im erweiterten Vorstand mitarbeiten.
Die Infrastatruktur des Verbandes dient ihren Mitgliedern
Hubert Eckart
DTHG-Geschäftsstelle
uersugredu
Requisiteur
**


2 posts 1 threads Registriert seit: Feb 2017
14.02.2017, 21:30 -
#4
Das Ganze unter dem Dach der Dthg aufzugleisen find ich grundsätzlich gut. Man braucht ja nicht zwingend neue Strukturen aus dem Boden zu stampfen, wenn es etwas Bestehendes gibt. Ich bin auch erst ganz am Anfang und sammle derzeit v.a. Ideen und versuche interessierte Mitstreiter zu finden.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste