• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auswirkungen von COVID-19 auf die internationale Zusammenarbeit in den darstellenden
#1
Liebe Mitglieder des ITI,

die längerfristigen Auswirkungen von COVID-19 auf den Kultursektor lassen sich derzeit nur erahnen. Produktionen und Veranstaltungen werden umgestaltet, verlegt oder teilweise komplett annulliert. Viele Akteur*innen der Szene verlieren Aufträge, müssen in Kurzarbeit gehen oder werden arbeitslos.

Insbesondere für die internationale Kulturarbeit ist die derzeitige Situation eine immense Herausforderung, deren langfristige Auswirkungen sich derzeit kaum abschätzen lassen.
Um einen genaueren Einblick in die Veränderungen für Ihre internationalen Projekte, Planungen und Veranstaltungen zu haben, wollen wir Sie gern bitten, den folgenden Fragebogen auszufüllen und uns bis zum 03.05. zuzusenden:

Umfrage zu den Auswirkungen von COVID-19 auf die internationale Zusammenarbeit in den darstellenden Künsten
https://forms.office.com/Pages/ResponseP...9ZMTRGNy4u


Die Beantwortung der Fragen benötigt circa 10 Minuten.

Die Ergebnisse der Umfrage, Ihre Statements und Anregungen, werden wir anonymisiert auswerten und in die weitere Kommunikation mit unseren internationalen Netzwerkpartner*innen einbringen.

Sollten Sie Fragen und Anregungen zu diesem Fragebogen haben, wenden Sie sich gern an Annette Doffin.

Wir danken Ihnen für die Teilnahme!

Dr. Thomas Engel
Geschäftsführer des ITI Deutschland
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste